4 Finde ich gut

Jetzt bewerben: Volontariat bei der Deutschen Welle

Die Bewerbungsphase für die Volontariatsplätze 2019 bei der Deutschen Welle hat begonnen. Das DW-Volontariat ist die einzige konsequent bilinguale und multimediale journalistische Ausbildung in Deutschland.

Vermittelt wird alles, was der Journalist der Zukunft braucht: von der Fernsehmoderation über multimediales Storytelling und Datenjournalismus bis hin zu Social Media oder Virtual Reality - in Seminaren, Workshops und natürlich in den DW-Redaktionen oder Korrespondentenbüros in Washington,Moskau oder Brüssel. Volontäre der DW sind permanent in innovative, internationale Projekte eingebunden. Sie haben damit in den vergangenen Jahren unter anderem den CNN Journalism Award oder den Grimme Preis gewonnen.

Das Volontariat wird vergütet (ca. 1800 Euro pro Monat) und führt in der Regel zu einer Weiterbeschäftigung bei der DW, als Redakteure, Reporter oder Korrespondenten. Mögliche Kosten für Visa und den weiteren Bewerbungsprozess übernimmt die Deutsche Welle. 

Wer kann sich bewerben?
Es werden junge Menschen aus aller Welt gesucht, die sich für eine fundierte, höchsten Ansprüchen genügende journalistische Ausbildung bei einem internationalen Sender interessieren. Sie sollten journalistische Erfahrungen mitbringen oder Quereinsteiger aus Technik/IT, Wirtschaftswissenschaften oder Naturwissenschaften mit dem klaren Berufswunsch, Journalist zu werden, sein.

Für das Volontariat bewerben können sich:

  • englische Muttersprachler mit guten Deutschkenntnissen
  • deutsche Muttersprachler mit hervorragenden, arbeitsfähigen Englischkenntnissen
  • Muttersprachler einer weiteren DW-Programmsprache, die sowohl über sehr gute, arbeitsfähige Englisch- als auch Deutschkenntnisse verfügen.

Voraussetzungen sind außerdem ein abgeschlossenes Studium oder eine Berufsausbildung.

Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2019.

Weitere Informationen:

Kontakt:
Ramón García-Ziemsen 
E-Mail: volontariat(at)dw.com